Ich bin dabei!

Anna Schäfers, Redakteurin
Mitglied bei den DT Freunden seit 2005
Das Deutsche Theater ist "mein" Theater: Es gibt eine Kontinuität der Schauspieler, Regisseure, Ausstatter, es wird ganz deutlich ein Ensemble gefördert, dem ich dabei zusehen kann, wie es von Jahr zu Jahr toller wird. Dazu kommen dann eben noch Neuzugänge, die dem Ganzen neue Facetten hinzufügen und das Theater noch aufregender machen. Ich engagiere mich bei den DT Freunden, weil ich an das Deutsche Theater glaube und seine Arbeit, so gut ich kann, fördern möchte.

Kalender

Unsere besondere Zuneigung gilt natürlich dem DT. So erfahren Sie hier zuerst von den wichtigsten Terminen an unserem Theater. Als Theater- und Kulturfreunde geben wir Ihnen hier aber auch gern Tipps zu Ereignissen auf anderen Bühnen Berlins und zu kulturellen Terminen allgemein. Da wir uns auch mit den Theatermachern weiterhin verbunden fühlen, die einst am DT waren, jetzt aber an anderen Bühnen aktiv sind, geben wir hier gern auch Termine dazu - so weit uns bekannt - an Sie weiter.

Datum Uhrzeit ! September 2014
23.09.
20.15 Uhr
ARD - DAS ERSTE
Mord mit Aussicht
3. Folge der dritten Staffel:
"Gulasch für den Geiselnehmer"
u.a. mit Meike Droste (am DT zu sehen in
'Die Möwe', 'Onkel Wanja', 'Die Jungfrau von
Orleans' und 'Der Geizige')
24.09.
20.15 Uhr
DAS ERSTE / ARD
Der Fall Bruckner
TV-Drama von 2014
mit Corinna Harfouch (am DT zu sehen u.a.
in 'Wassa Schelesnowa' und 'Ihre Version des Spiels'),
Meike Droste (am DT zu sehen u.a. in 'Die Möwe' und
'Der Geizige') und dem ehemaligen DT-Ensemblemitglied
Maximilian von Pufendorf.
Wiederholung um 0.40 Uhr
25.09.
19.30 Uhr
!
Deutsches Theater Kammerspiele
Premiere
Der Geizige
von Molière
Regie: Martin Laberenz
28.09.
19.30 Uhr
!
Deutsches Theater BOX
Premiere
Transit
von Anna Seghers
Regie: Alexander Riemenschneider
(am DT bereits vertreten mit
'Tschick')
29.09.
20.00 Uhr
Thalia Theater Hamburg
Die Tragödie von Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Jette Streckel (am DT vertreten
u.a. mit 'Das Spiel ist aus' und 'Die schmutzigen Hände')
Bühne: Florian Lösche (am DT vertreten mit
'Das Spiel ist aus', 'Wastwater' und 'Die schmutzigen
Hände')
30.09.
20.15 Uhr
ARTE
Zug in die Freiheit
Dokumentarfilm mit Spielfilmszenen
Deutschland 2014
u.a. mit Timo Weisschnur (neues
Mitglied im DT Ensemble, hier zu sehen
in 'Die Frau vom Meer')
Ich bin dabei!

Peter Friederici, Mitarbeiter Aufbau-Verlag
Mitglied bei den DT Freunden seit 1999
Das DT ist mein ›Stammhaus‹ seit meiner frühen Jugend, mit ›Der Frieden‹ von Hacks und ›Der Drache‹ von Jewgeni Schwarz begann die Liebe zu diesem Theater und hat bis heute gehalten. Und sollte mir mal ein Stück oder eine Regie nicht gefallen, kann ich trotzdem sicher sein, dass großartige Darsteller auf der Bühne stehen, die den Besuch immer lohnen.

Datum Uhrzeit ! Oktober 2014
03.10.
19.30 Uhr
!
Deutsches Theater
Premiere
Woyzeck
von Georg Büchner
Regie: Sebastian Hartmann
(am DT bereits vertreten mit 'Der Löwe im Winter')
05.10.
19.30 Uhr
!
LETZTE GELEGENHEIT!
Deutsches Theater - Kammerspiele
Jochen Schanotta
von Georg Seidel
Regie. Frank Abt
anschl. Nachgespräch im Saal
07.10.
11.00 Uhr
!
Heute beginnt für die DT Freunde der Vorverkauf
für alle Vorstellungen im November
Für Abonnenten und Inhaber der DT Card
beginnt er am 8. Oktober, für alle anderen
am Samstag, den 11. Oktober
07.10.
19.45 Uhr
Deutsches Theater
Das Spiel ist aus
Regie: Jette Steckel
Gemeinsamer Besuch der Vorstellung der DT Freunde
zusammen mit Mitgliedern aus dem Verein der
Freunde des Hauses am Waldsee
13.10.
19.00 Uhr
Deutsches Theater
Da bin ich noch: Mein Land geht in den Westen
Gespräch zwischen Autor Eugen Ruge und DT Dramaturg
John von Düffel
anschl. Besuch der Vorstellung 'In Zeiten des
abnehmenden Lichts'
Veranstaltung zum 25. Jahrestag des Mauerfalls
mit exklusivem Pausenempfang für die DT Freunde

17.10.
19.30 Uhr
!
Deutsches Theater
LETZTE GELEGENHEIT IN BERLIN:
Die Jungfrau von Orleans
von Friedrich Schiller
Regie: Michael Thalheimer
18.10.
20.00 Uhr
Thalia Theater Hamburg
Die Tragödie von Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Jette Streckel (am DT vertreten
u.a. mit 'Das Spiel ist aus' und 'Die schmutzigen Hände')
Bühne: Florian Lösche (am DT vertreten mit
'Das Spiel ist aus', 'Wastwater' und 'Die schmutzigen
Hände')
19.10.
17.00 Uhr
Thalia Theater Hamburg
Die Tragödie von Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Jette Streckel (am DT vertreten
u.a. mit 'Das Spiel ist aus' und 'Die schmutzigen Hände')
Bühne: Florian Lösche (am DT vertreten mit
'Das Spiel ist aus', 'Wastwater' und 'Die schmutzigen
Hände')
22.10.
18.00 Uhr
Deutsches Theater
Exklusiv für die DT Freunde
Blick hinter die Kulissen
Heute Führung zum Thema Tontechnik
Anmeldung unter ludewig@deutschestheater.deBitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf15 Personen beschränkt ist
24.10.
19.30 Uhr
!
Deutsches Theater
LETZTE GELEGENHEIT!
In Zeiten des abnehmenden Lichts
von Eugen Ruge
Regie: Stephan Kimmig

24.10.
20.00 Uhr
!
Deutsches Theater BOX
Premiere
Monster
von David Greig
Regie: Simon Solberg
(am DT bereits vertreten mit
'Verbrecher aus verlorener Ehre')
Ich bin dabei!

Monika Wulff, Buchhändlerin
Mitglied bei den DT Freunden seit 2007
Seit 2007 bin ich ein glückliches, sehr zufriedenes Mitglied bei den Freunden und Förderern des Deutschen Theaters. Dieses Theater bietet uns Freunden großartige und großzügige Einblicke in das Theaterleben. Die Teilnahme an Lesungen, Proben und Führungen sind für mich Geschenke. Diese Mitgliedschaft vermittelt mir außerdem unter den Freunden Gesprächspartner mit dem selben Interesse am Theater, wie ich es habe. Alles in allem ein großer Gewinn für mich.

Datum Uhrzeit ! November 2014
07.11.
tba.
!
Deutsches Theater Kammerspiele
Premiere
Die Schönheit von Ost-Berlin
Eine Ronald-Schernikau-Collage
Regie: Bastian Kraft
(am DT bereits vertreten mit 'Der Besuch der alten
Dame', 'Biografie: Ein Spiel' und "Der talentierte Mr. Ripley')
14.11.
tba.
!
Deutsches Theater BOX
Premiere
Land der ersten Dinge / Bludicka
von Nino Haratischwill
Regie: Brit Bartkowiak
(am DT bereits vertreten mit
'Muttersprache Mameloschn' und 'Yellow Line')
17.11.
20.00 Uhr
Thalia Theater Hamburg
Die Tragödie von Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie: Jette Streckel (am DT vertreten
u.a. mit 'Das Spiel ist aus' und 'Die schmutzigen Hände')
Bühne: Florian Lösche (am DT vertreten mit
'Das Spiel ist aus', 'Wastwater' und 'Die schmutzigen
Hände')
28.11.
tba.
!
Deutsches Theater
Premiere
Die Frau vom Meer
von Henrik Ibsen
Regie: Stephan Kimmig (DT-Hausregisseur)
(am DT zur Zeit vertreten u.a. mit 'Wassa Schelesnowa',
'Ihre Version des Spiels' und 'Ödipus.Stadt')
29.11.
tba.
!
Deutsches Theater Kammerspiele
Premiere
Baal
von Bertold Brecht
Regie: Stefan Pucher (am DT bereits
vertreten u.a. mit 'Elektra' und
'Hedda Gabler')
Wir sind dabei!

Bea Goldmann-Bussewitz-  Michelle Goldmann - Dr. Fred Bussewitz

Das Deutsche Theater ist inzwischen zu unserem zweiten Zuhause geworden. Unsere Tochter nehmen wir oft mit und sie begeistert sich besonders für die Aktivitäten des Jungen DT. Durch das Premierenabo und den Freundeskreis erleben wir viele einzigartige Momente im und auch außerhalb des Theaters. Das möchten wir nicht mehr missen! Und was liegt da näher, als sich mit Gleichgesinnten zusammenzuschließen?!

Datum Uhrzeit ! Dezember 2014
12.12.
tba.

!
Deutsches Theater
Premiere
Das weite Land
von Arthur Schnitzler
Regie: Jette Steckel (am DT
bereits vertreten mit 'Das Spiel ist aus' und
'Kleinbürger' und 'Die schmutzigen Hände')
14.12.
tba.
!
Deutsches Theater Kammerspiele
Premiere
Die lächerliche Finsternis
von Wolfram Lotz
Regie: Daniela Löffner
(am DT bereits vertreten mit
'Alltag und Ekstase')
Ich bin dabei!

Dorothea Belke, Germanistin
Mitglied bei den DT Freunden seit Januar 2005

Seit über neun Jahren Mitglied, möchte ich es nicht mehr missen, dabei zu sein, zusammen mit anderen beeindruckende Theaterkunst ohne Filter zu erleben, mich mit den Freunden auszutauschen über die großen oder kleineren Momente, die Theaterschaffenden selber befragen zu können, Emotionen und Erkenntnisse zu teilen, und dies in dem Wissen, gefördert zu haben und gefördert zu werden.
Das prägt, trägt und bewegt - ich gönne es jedem.