« »

Merle Vierck

Merle Vierck absolvierte nach ihrem Abitur 2001 Hospitanzen und Assistenzen in den Werkstätten der Staatsoper unter den Linden, am Deutschen Theater und am Gripstheater in Berlin. Daraufhin studierte sie Bühnenbild an der Universität der Künste Berlin unter der Leitung von Hartmut Meyer. Während ihres Studiums entwarf Merle Vierck Bühnenbild und Kostüme für zwei Kurzopern, die am Hebbel Theater Berlin HAU1 zur Premiere kamen. 2007 nahm Merle Vierck an der Gruppenausstellung der Bühnenbildquadriennale in Prag teil. Nach ihrem Studium entwarf sie das Bühnenbild für ‚Den fliegenden Holländer für Kinder‘ bei den Bayreuther Festspielen 2009 unter der Regie von Alvaro Schoeck. Weitere Arbeiten als Bühnenbildnerin folgten am Gripstheater Berlin für ‚Linie 2 - Der Alptraum‘ in Zusammenarbeit mit Mathias Fischer-Dieskau und für ‚Rosinen im Kopf‘. Ihre Zusammenarbeit mit Alvaro Schoeck vertiefte sie mit der Oper ‚Orpheus und Eurydike‘, welche im Schlosstheater Rheinsberg Ostern 2010 Premiere hatte. Im Dezember 2011 folgt ‚Carmen‘ am Theater Rampe in Stuttgart. 2011 arbeitete Merle Vierck am Deutschen Theater Berlin als Kostümbildnerin für ‚Die Ängstlichen und die Brutalen‘ unter der Regie von David Bösch und bei den Autorentheatertagen für ‚Ein Mädchen namens Elvis‘, das Anne Sophie Domenz inszenierte.



Leerlauf (Bühne und Kostüme), Schutt (Bühne)

Bühne

Andreas Kriegenburg (Hausregisseur), Anne Ehrlich (Atelierleiterin), Olaf Altmann, Janina Audick, Ben Baur, Peter Baur, Kristel Bergmann, Katrin Brack, Rufus Didwiszus, Barbara Ehnes, Nikolaus Frinke, Katja Haß, Claudia Kalinski, Julia Kaschlinski, Mareile Krettek, Stéphane Laimé, Mark Lammert, Florian Lösche, Simeon Meier, Jonathan Mertz, Christina Mrosek, Magdalena Musial, Jelena Nagorni, Hans-Jürgen Nikulka, Johanna Pfau, Jelka Plate, Karoly Risz, Irina Schicketanz, Jo Schramm, Susanne Schuboth, Johannes Schütz, Rimma Starodubzeva, Maike Storf, Katrin Lea Tag, Harald Thor, Nicole Timm, Olga Ventosa Quintana, Merle Vierck, Steffi Wurster