« »

Andrea Schraad

1973 in Dinklage geboren, absolvierte sie ihr Kostümbildstudium in Hannover. Von 2000 bis 2003 war sie feste Kostümassistentin und im Anschluss bis 2009 Atelierleiterin und feste Kostümbildnerin am Thalia Theater Hamburg. Sie entwarf für mehrere Inszenierungen von Andreas Kriegenburg und anderen Regisseuren am Thalia Theater die Kostüme. In der Spielzeit 2006/2007 arbeitete sie erstmalig zusammen mit Andreas Kriegenburg an den Münchner Kammerspielen. Für ihre dortige Leistung bei der Inszenierung der Drei Schwestern wurde sie in der Kritikerumfrage der Zeitschrift ‚Theater heute’ als ‚Kostümbildnerin des Jahres’ ausgezeichnet und bekam den Theaterpreis FAUST verliehen. Zuletzt entwarf sie die Kostüme für Prinz Friedrich von Homburg (Regie Andreas Kriegenburg) und Kabale und Liebe (Regie Stephan Kimmig), beides Inszenierungen am Deutschen Theater Berlin. Für ihre Arbeit bei 'Sklaven. Einakter aus der Hölle der bürgerlichen Freiheit' wurde sie 2013 zum zweiten Mal in der Kritikerumfrage der Zeitschrift Theater heute zur Kostümbildnerin des Jahres gewählt.



Kostüme bei
Aus der Zeit fallen (Kostüme), Sklaven (Kostüme)

Kostüm

Anne Ehrlich (Atelierleiterin), Geraldine Arnold, Dagmar Bald, Nehle Balkhausen, Michaela Barth, Eva-Maria Bauer, Ben Baur, Tine Becker, Victoria Behr, Camilla Daemen, Rebekka Dornhege-Reyes, Barbara Drosihn, Pauline Hüners, Sophie Klenk-Wulff, Katharina Kownatzki, Aino Laberenz, Moritz Müller, Jelena Nagorni, Hans-Jürgen Nikulka, Adriana Braga Peretzki, Johanna Pfau, Jelka Plate, Kathrin Plath, Anja Rabes, Karin Rosemann, Marie Roth, Carolin Schogs, Andrea Schraad, Johannes Schütz, Lene Schwind, Daniela Selig, Rimma Starodubzeva, Maike Storf, Nina Thielen, Sabine Thoss, Linda Tiebel, Inga Timm, Nicole Timm, Susanne Uhl, Annabelle Witt