« »
Portrait von Camilla Daemen

Camilla Daemen

Geboren 1980 in Frankfurt (Oder), studierte Freie Kunst und Kostümbild an der Fachhochschule für Design und Medien Hannover. Während des Studiums entwarf sie Kostümbilder bei den Kurzfilmen „Family“, gemeinsam mit Johanna Krause bei „Vergiss sie“ und „Die Liebe zu den Dingen“ sowie bei „Die verlassenen Musen“ im Studiotheater Hannover. Studienreise und gemeinsame Projektarbeit am „NATIONAL INSTITUT OF DESIGN“ in Ahmedabad, Indien. Nach ihrem Studium arbeitete sie ein Jahr als Kostümassistentin an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, u. a. bei Frank Castorf, Jacques Palminger und Dimiter Gotscheff sowie am Schauspielhaus Hamburg und an der Komischen Oper Berlin. Seit der Spielzeit 2009/10 ist sie als feste Kostümassistentin am Deutschen Theater Berlin engagiert. Hier entstanden eigene Kostümbilder u. a. bei „Fabelhafte Familie Baader“ im Rahmen der Autorentheatertage Berlin 2010 (Regie: Rafael Sanchez), „Die Legende vom 60/40-Gemisch“ (Regie: Lilja Rupprecht), „hamlet ist tot. keine schwerkraft“ (Regie: Alexander Riemenschneider) und „Judith“ (Regie: Andreas Kriegenburg).



Kostüm

Anne Ehrlich (Atelierleiterin), Geraldine Arnold, Dagmar Bald, Nehle Balkhausen, Michaela Barth, Eva-Maria Bauer, Ben Baur, Tine Becker, Victoria Behr, Camilla Daemen, Rebekka Dornhege-Reyes, Barbara Drosihn, Pauline Hüners, Sophie Klenk-Wulff, Katharina Kownatzki, Aino Laberenz, Moritz Müller, Jelena Nagorni, Hans-Jürgen Nikulka, Adriana Braga Peretzki, Johanna Pfau, Jelka Plate, Kathrin Plath, Anja Rabes, Karin Rosemann, Caroline Rössle Harper, Marie Roth, Carolin Schogs, Andrea Schraad, Johannes Schütz, Lene Schwind, Daniela Selig, Rimma Starodubzeva, Maike Storf, Nina Thielen, Sabine Thoss, Linda Tiebel, Inga Timm, Nicole Timm, Susanne Uhl, Annabelle Witt