« »

Michael Emanuel Bauer

geboren 1974, studierte und promovierte in Musikwissenschaft in München und in Graz. Er besuchte Kompositionskurse bei Karlheinz Stockhausen, Dieter Schnebel und Bernhard Lang und nahm an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Fassbinder-Komponisten Peer Raben (u.a. bei '2046' von Wong Kar-Wai). Michael Emanuel Bauer ist Träger des 'Leonhard-und-Ida-Wolf'-Gedächtnispreises für Musik der Landeshauptstadt München. Er arbeitete u.a. auf den Wiener Festwochen, am Deutschen Theater Berlin, am Bayerischen Staatsschauspiel, am Staatsschauspiel Dresden sowie u.a. mit den Regisseuren Nurkan Erpulat, Ulrich Rasche, Matthias Rebstock und Miriam Tscholl. 2012 wurde das Musiktheater 'making of' auf der Münchener Biennale uraufgeführt. Er ist u. a. Lehrbeauftragter für Theater und Komposition am Lehrstuhl für Theaterwissenschaft der Universität Bayreuth.



Die Verwandlung (Komposition und musikalische Leitung )

Musik

Mark Badur, Michael Emanuel Bauer, Friederike Bernhardt, Ketan Bhatti, Vivan Bhatti, Beppe Costa, Björn SC Deigner, Romain Frequency, Philipp Haagen, Ch. 'Mäcki' Hamann, Christoph Hart, Immanuel Heidrich, Sebastian Hilken, Uwe Hilprecht, Markus Hübner, Arne Jansen, Sven Kaiser, Sophia Kennedy, Arno P. Jiri Kraehahn, Paul Lemp, Michael Letz, Michael Mühlhaus, Thies Mynther, Nackt, Martin Person, Masha Qrella, Ingo Schröder, Jacob Suske, The New Roman Empire, The Notwist, Harald Christoph Thiemann, Christopher Uhe, Michael Verhovec, Jörg-Martin Wagner, Volker Wendisch, Bert Wrede