« »

Frank Abt

Foto: Arno Declair
Frank Abt, Regisseurin

Frank Abt

Foto: Arno Declair
Frank Abt, Regisseur
Portrait von Frank Abt

Frank Abt

Geboren 1976. Während seines Studiums der Theaterwissenschaft in Berlin und Paris assistierte er u.a. am Burgtheater Wien, Schauspielhaus Bochum, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin, an den Sophiensaelen Berlin. Von 2003-2006 war er als Regieassistent am Thalia Theater engagiert. Hier entstanden u.a. ‚Wunsch | Konzert | Samurai’ nach ‚Wunschkonzert’ von Franz Xaver Kroetz, ‚Samurai’ von Dea Loher, ‚Vom Wasser – vom Weltkrieg’ von John von Düffel, ‚Stadtnotizen 1-5’ und ‚Die Boxerin’ in der Reihe ‚Glück in Hamburg’, ‚Sterne über Mansfeld’ von Fritz Kater und ‚Ein Fuchs reißt Kaninchen’ von Juliane Kann. Er inszenierte u.a. am Münchner Volkstheater (Ewald Palmetshofers ‚wohnen. unter glas’) und dem Schauspielhaus Graz (das Projekt ‚Arnold – Mit ganzem Herzen Grazer’).



Regie

Stephan Kimmig (Hausregisseur), Andreas Kriegenburg (Hausregisseur), Frank Abt, Brit Bartkowiak, Henning Bock, Jan Bosse, Felicitas Brucker, Nuran David Calis, Max Claessen, Piet Drescher, Cilli Drexel, Jorinde Dröse, Katja Fillmann, Fabian Gerhardt, Jürgen Gosch, Dimiter Gotscheff, Sebastian Hartmann, Gabriele Heinz, Gudrun Herrbold, Stefan Kaminski, Julian Klein, Wojtek Klemm, Tilmann Köhler, Bastian Kraft, Tom Kühnel, Jürgen Kuttner, Daniela Löffner, Ulrich Matthes, Marike Moiteaux, Ivan Panteleev, Milan Peschel, Stefan Pucher, Alexander Riemenschneider, Hanna Rudolph, Christopher Rüping, Lilja Rupprecht, Rafael Sanchez, Christian Schwochow, Marvin Simon, Simon Solberg, Jette Steckel, Lily Sykes, Michael Thalheimer, Andres Veiel, Willem Wassenaar