« »

Ernst Stötzner

Ernst Stötzner, Jahrgang 1952, wurde 1979 von Peter Stein an die Berliner Schaubühne engagiert und spielte dort u.a. bei Luc Bondy, Robert Wilson, Klaus Michael Grüber, George Tabori, Jürgen Kruse, Jürgen Gosch und Peter Stein. Ab 1994 arbeitete er am Schauspielhaus Zürich mit Dieter Giesing und Werner Düggelin zusammen, war er am Schauspielhaus Bochum fest engagiert und von 2006 bis 2009 festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin.
Stötzner arbeitete kontinuierlich mit Jürgen Gosch, dessen Neuinszenierung von 'Macbeth' mit ihm, Thomas Dannemann, Devid Striesow u.a. beim Theatertreffen 2006 zu sehen war. Für seine Darstellung des Puck in Shakespeares 'Ein Sommernachtstraum' (Regie: Jürgen Gosch) am Deutschen Theater erhielt Ernst Stötzner den Gertrud-Eysoldt Ring 2007. Seit Ende der achtziger Jahre inszenierte er selbst an der Schaubühne, am Berliner Maxim Gorki Theater, am Nationaltheater Mannheim, am Schauspielhaus Zürich, am Schauspielhaus Bochum und am Deutschen Theater ('Die Präsidentinnen' von Werner Schwab mit Nina Hoss). Darüber hinaus wirkte Ernst Stötzner in zahlreichen Kinofilmen ('Underground', Regie Emir Kusturica, 'Das Spinnennetz', Regie Bernhard Wicki u.a.) mit.