« »
Foto: Arno Declair
Auf dem Bild: Barbara Schnitzler
Das Jahr des magischen Denkens
von Joan Didion
Regie Gabriele Heinz
Premiere 12. Februar 2011, Box
Foto: Arno Declair
Auf dem Bild: Barbara Schnitzler
Das Jahr des magischen Denkens
von Joan Didion
Regie Gabriele Heinz
Premiere 12. Februar 2011, Box
FacebookBildergalerie anzeigen

Das Jahr magischen Denkens

Ein Schauspiel von Joan Didion basierend auf ihren Memoiren

Deutsch von Terence French

Am Abend des 30. Dezember kehrt das Schriftstellerehepaar Joan Didion und John Dunne vom Besuch der Intensivstation zurück, auf der ihre Tochter mit einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung liegt. Mitten im Gespräch, während seine Frau gerade das Essen vorbereitet, stirbt John an einem Herzinfarkt. 40 Jahre einer engen Lebens und Arbeitsbeziehung sind vorbei.... – Um zu überleben, beginnt Didion nach neunmonatigem Schock zustand wieder zu schreiben. Sie versucht, das Unbegreifliche zu begreifen....
– Mit schonungsloser Offenheit, unsentimental, selbstkritisch, sogar selbstironisch schildert sie die verschiedenen Verdrängungsstrategien, ihre Sucht „alles im Griff zu haben“, die „magischen Tricks“, die sie anwendet, um der unumstößlichen Tatsache zu entgehen... Barbara Schnitzler spielt die von Joan Didion selbst entwickelte Bühnenfassung.
 Premiere 
12. Februar 2011
Regie Gabriele Heinz
Bühne Hans-Jürgen Nikulka
Dramaturgie Ulrich Beck

Besetzung
Barbara Schnitzler

Bild / Visual zu Das Jahr magischen Denkens