« »
Portrait von Kristina Stang

Kristina Stang

Junges DT

Kristina Stang, geboren 1978, studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis mit Schwerpunkt Theatertheorie und –praxis an der Universität Hildesheim und Theatre and Education an der Hogeschool voor de Kunsten Utrecht (Niederlande). Neben eigenen künstlerischen Projekten während des Studiums leitete sie theaterpädagogische Angebote u.a. am Stadttheater Hildesheim und war in der Organisation und Leitung des internationalen Theaterfestivals transeuropa 2000 und 2003 tätig. Außerdem Mitarbeit in der Programmabteilung bei Theater der Welt 2002 und Regieassistenzen, u.a. bei Rimini Protokoll ("Deutschland 2", 2002).
Von 2005 – 2011 war Kristina Stang Dramaturgin und Theaterpädagogin am THEATER AN DER PARKAUE, Junges Staatstheater Berlin. Hier arbeitete sie u.a. mit den Regisseuren Sascha Bunge, Gudrun Herrbold, Carlos Manuel, Milan Peschel, Penelope Wehrli und Showcase Beat Le Mot zusammen und übernahm die Kuratierung und Künstlerische Leitung der Winterakademie 2009 und 2010. Seit 2010 Lehraufträge u.a. am Institut für Theater- und Medienwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seit der Spielzeit 2011/2012  arbeitet Kristina Stang als Dramaturgin und Theaterpädagogin am Jungen DT.



Wahnsinn (Regie), Der König ohne Reich (Dramaturgie), Die Verwandlung (Dramaturgie), Habe ich dir eigentlich schon erzählt... (Dramaturgie), Monster (Dramaturgie), Tee im Harem des Archimedes (Dramaturgie)