« »

Gabriele Heinz

Foto: Arno Declair

Gabriele Heinz

Foto: Arno Declair
Gabriele Heinz, Schauspielerin

Gabriele Heinz

Foto: Claudia Lehmann
Gabriele Heinz, Schauspielerin

Gabriele Heinz

Zu sehen
in »Antwort aus der Stille«
in »Dieses Kind«
als Lara in »Land der ersten Dinge / Bludičky«
als Lin in »Muttersprache Mameloschn«
in »Geschichten von hier IV: Was uns bleibt«
als Charlotte Powileit in »In Zeiten des abnehmenden Lichts«
als Maria Wassilijewna Wojnizkaja in »Onkel Wanja«
als Hilde Bittrich, Arbeiterin; Parteisekretär des VEB Hohlglas; Delegierte der Brikettfabrik Ernst Thälmann in »Die Sorgen und die Macht«

Gabriele Heinz wurde in Wien geboren und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst ‚Ernst Busch’ Berlin. 1975 gab sie ihren Einstand am Deutschen Theater in ‚Adam und Eva’ von Peter Hacks (Regie Wolfgang Heinz). Zu ihren Rollen zählen die Leonore in ‚Torquato Tasso’, die Regan in ‚König Lear’ (beide in der Regie von Friedo Solter) und die Polina Andreevna in ‚Die Möwe’ (Regie Thomas Langhoff). Mit den Regisseuren Wolfgang Heinz, Friedo Solter, Thomas Langhoff und Alexander Lang arbeitete sie wiederholt zusammen, auch mit Thomas Ostermeier, Dimiter Gotscheff (Ödön von Horváths ‚Geschichten aus dem Wienerwald’), Jürgen Gosch (Yasmina Rezas ‚Im Schlitten Arthur Schopenhauers’) und Michael Thalheimer (Gerhart Hauptmanns ‚Einsame Menschen’ und Jon Fosses ‚Schlaf’).