« »

Nurkan Erpulat

Nurkan Erpulat, Regisseur
Portrait von Nurkan Erpulat

Nurkan Erpulat

Nurkan Erpulat wurde 1974 in Ankara geboren. Er studierte Schauspiel in Izmir und Schauspielregie in Berlin. Er arbeitete bisher vornehmlich in Berlin aber auch in Linz, Heilbronn und Hannover. Zu seinen Regiearbeiten zählen u.a. 'Jenseits – Bist du schwul oder bist du Türke?' (von Nurkan Erpulat und Tunçay Kulaoğlu), und 'Man braucht keinen Reiseführer für ein Dorf, das man sieht' von Tim Staffel, beide entstanden im Rahmen des Festivals beyond belonging am Ballhaus Naunynstraße und am Hebbel am Ufer. Seine beiden Inszenierungen mit Jugendlichen ('Heimat im Kopf' und 'Familiengeschichten' am Staatstheater Hannover) wurden zum Theatertreffen der Jugend nach Berlin eingeladen. Am Ballhaus Naunynstraße hat er bereits 'Schattenstimmen' von Feridun Zaimoğlu und Günter Senkel und 'Lö Bal Almanya' (von Nurkan Erplulat und Tunçay Kulaoğlu) auf die Bühne gebracht. 'Verrücktes Blut' war 2010 zum Theatertreffen eingeladen und ist in der Theater Heute-Kritikerumfrage 2011 neben Elfriede Jelineks 'Winterreise' zum Deutschsprachigen Stück des Jahres gewählt worden. Nurkan Erpulat wurde zugleich als Nachwuchsregisseur des Jahres 2011 ausgezeichnet. Sein Stück 'Clash' am DT wurde zum Theaterfreffen der Jugend in Berlin eingeladen. Neben seiner Regietätigkeit war er auch Lehrbeauftragter an der UdK Berlin.