« »
Portrait von Michael Benthin

Michael Benthin

Michael Benthin wurde 1958 in Hamburg geboren. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Seine ersten Engagements führten ihn an die Staatstheater Karlsruhe und Kassel, ans Landestheater Tübingen und ans Schauspiel Hannover.
Seit der Spielzeit 2000/01 gastierte Michael Benthin regelmäßig am Thalia Theater Hamburg. Dort stand er mehrfach bei Inszenierungen Michael Thalheimers auf der Bühne. Drei gemeinsame Arbeiten am Thalia Theater Hamburg wurden zum Berliner Theatertreffen eingeladen ("Liliom" 2001, "Liebelei" 2003 und "Lulu" 2005). Außerdem arbeitete er mit Regisseuren wie Stephan Kimmig, Hartmut Wickert, Isabelle Osthues, Florian Fiedler und Andrea Udl zusammen.
Von 2006 bis 2009 war Michael Benthin festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Dort arbeitete er für die Produktion von "Die Orestie", die zum Berliner Theatertreffen 2007 eingeladen wurde, erneut mit Michael Thalheimer zusammen. Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" war seine erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Jürgen Gosch. In der Spielzeit 2007/08 war Michael Benthin in Gerhart Hauptmanns "Die Ratten", welche für das Theatertreffen 2008 ausgewählt wurden, erneut in einer Inszenierung von Michael Thalheimer zu sehen. Seine Zusammenarbeit mit diesem Regisseur setzte er in "Schlaf" und "Was ihr wollt" fort.
Michael Benthin spielte in zahlreichen Film- und Fernseharbeiten, u.a. bei den Fernsehreihen "Die Männer vom K3" und "Tatort".