« »

Roland Schimmelpfennig

Foto: Arno Declair
Roland Schimmelpfennig, Autor und Regisseur
Portrait von Roland Schimmelpfennig

Roland Schimmelpfennig

Roland Schimmelpfennig wurde 1967 in Göttingen geboren. Er arbeitete zunächst als freier Journalist und Autor in Istanbul, bevor er 1990 ein Regiestudium an der Otto-Falkenberg-Schule in München begann. 1992 wurde er Regieassistent und später Mitarbeiter der künstlerischen Leitung an den Münchner Kammerspielen. Seit 1994 arbeitet er als freier Autor. Roland Schimmelpfennig war von 1999 bis 2001  an der Berliner Schaubühne als Dramaturg engagiert. Der verstorbene Regisseur Jürgen Gosch inszenierte zwischen 2001 und 2009 zehn seiner Stücke. Schimmelpfennig ist der meistgespielte Dramatiker Deutschlands und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. den Nestroy-Preis 2002 für das beste Stück für ‚Push Up‘ und 2009 für ‚Besuch beim Vater‘, sowie den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2010. Seine Stücke werden regelmäßig zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Sein Stück ‚Der Goldene Drache‘, bei dem er am Burgtheater Wien auch Regie führte, gewann den Mülheimer Theaterpreis, wurde zum Theatertreffen 2010 eingeladen und wurde bei der Kritikerumfrage von Theater Heute zum Stück des Jahres gewählt. Schimmelpfennigs Stücke werden weltweit  in über vierzig Ländern gespielt. Am Burgtheater inszenierte er zuletzt sein in Toronto uraufgeführtes Stück ‚Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes‘.