« »

Anja Rabes

Nach einer Schneiderlehre an der Bayerischen Staatsoper studiert sie Theaterwissenschaften in München. Anschließend arbeitet sie als Kostümassistentin bei Axel Manthey, Johannes Grützke und Anna Viebrock, mit der sie ihm Team von Jossi Wieler erste eigene Kostüme entwirft.
Sie arbeitet mit Verena Weiss und Carolyn Carlson für Tanztheaterproduktionen.
Seit 1994 arbeitet sie regelmäßig als Kostümbildnerin mit Jossi Wieler und Stephan Kimmig für Oper (Staatsoper unter den Linden in Berlin, Salzburger Festspiele) und Schauspiel. 2002 entwirft sie Bühne und Kostüme für ,Winter‘ von Jon Fosse, 2004 für ‚Mittagswende' von Paul Claudel, das zum Berliner Theatertreffen eingeladen wird. 2006 zeigt sie sich für den Mozart-da Ponte-Cycle in der Regie von Wieler/Morabito im Het Muziektheater in Amsterdam für die Kostüme verantwortlich. Ihre letzten Arbeiten sind u.a. ‚Mamma Medea’ von Tom Lanoye und ‚Maria Stuart’ von Schiller, beides unter der Regie von Stephan Kimmig. 2008 entwirft sie Bühne und Kostüme für die Uraufführung von ‚Rechnitz’ von Elfriede Jelinek an den Münchner Kammerspielen, 2009 für ‚Beckett/Handke’ in Salzburg beides Regie Jossi Wieler. Anja Rabes lebt mit ihren beiden Kindern in Hamburg.