The Year of Magical Thinking (Das Jahr magischen Denkens)

A play by Joan Didion based on her memories
Set Hans-Jürgen Nikulka
Dramaturgy Ulrich Beck
Premiere February 12, 2011
Barbara Schnitzler
Der Tagespiegel
Christoph Funke, 19.02.2011
In der Box des Deutschen Theaters spielt Barbara Schnitzler den schwierigen Text auseiner großen Ruhe heraus […]. Sie bezieht die Zuschauer ein  in das quälende Nachdenken über das Unbegreifbare endgültiger Abschiede. Nur selten bricht sich die Erinnerung an die Schäbigkeiten des Alltags Bahn, und dann zeigt Barbara Schnitzler rasende Wut. Aber sie gibt ihrer Joan auch eine Ironie, die Möglichkeiten zur Lebensbejahung offen lässt. Inszeniert hat das Spiel Gabriele Heinz (Bühne:Hans-Jürgen Nikulka) und es ist zu spüren, dass hier zwei Schauspielerinnen eine lange künstlerische Partnerschaft nutzen, um zu berührender Wahrhaftigkeit vorzustoßen. In der Box des Deutschen Theaters spielt Barbara Schnitzler den schwierigen Text auseiner großen Ruhe heraus […]. Sie bezieht die Zuschauer ein  in das quälende Nachdenken über das Unbegreifbare endgültiger Abschiede. Nur selten bricht sich die Erinnerung an die Schäbigkeiten des Alltags Bahn, und dann zeigt Barbara Schnitzler rasende Wut. Aber sie gibt ihrer Joan auch eine Ironie, die Möglichkeiten zur Lebensbejahung offen lässt. Inszeniert hat das Spiel Gabriele Heinz (Bühne:Hans-Jürgen Nikulka) und es ist zu spüren, dass hier zwei Schauspielerinnen eine lange künstlerische Partnerschaft nutzen, um zu berührender Wahrhaftigkeit vorzustoßen.

What's on

Today1819202122232425262728293031February 1234567891011121314151617181920212223242526272829March 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
PREMIERE
by Sarah Kane
Director: Ulrich Rasche
After-show party with Colonel Schneider & FRZNTE – Bar and Foyer Kammerspiele
Deutsches Theater
19.30 - 22.20
sold out
perh. remaining tickets at evening box office
With English surtitles
by Bastian Kraft and the ensemble, based on the fairy tale by Hans Christian Andersen
Director: Bastian Kraft
Kammerspiele
20.00 - 21.50