Christian Grashof

Geboren in Gablonz. Er studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Seit 1970 ist er am Deutschen Theater engagiert und hat mehr als 50 Rollen gespielt. Dazu zählen ,Torquato Tasso‘, Regie Friedo Solter, und die Doppelrolle Danton/Robespierre in ,Dantons Tod‘, Regie Alexander Lang. In Robert Wilsons Inszenierung von ,Dr. Caligari‘ spielte er die Titelrolle. Er war u.a. in dem Heiner Müller-Abend ,GERMANIA. Stücke‘, Regie Dimiter Gotscheff, in Horváths ,Kasimir und Karoline‘, Regie Andreas Dresen, in Neil Simons ,Sonny Boys‘, Regie Martin Duncan, oder in ‚Tod eines Handlungsreisenden‘ von Arthur Miller, inszeniert von Dimiter Gotscheff, zu sehen. Außerdem arbeitete er mit der Regisseurin Barbara Frey und mit Jürgen Gosch, u.a. in ‚Onkel Wanja‘ und ‚Die Möwe‘.
Foto: Andy Kania c/o Brigitta Horvat
18.10.
18.00 - 19.10
06.09.
19.30 - 22.25
26.09.
20.00 - 22.25