Gábor Biedermann

Gábor Biedermann wurde 1979 im französischen Clermont-Ferrand geboren und wuchs in Porto (Portugal) auf. 2000 zog er nach Budapest, um mit dem Puppenspieler Henrik Kemény Theater zu spielen. In Budapest begann er 2001 eine Ausbildung zum Puppenspieler, die er in Berlin fortsetzte.Von 2002 bis 2006 studierte er an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch' Berlin. Sein Schauspiel-Debüt gab er 2004 im DT als Kalle in Lars Noréns 'Kälte' (Regie: Robert Schuster). Von der Spielzeit 2005/06 bis 2008/09 war Biedermann festes Ensemble-Mitglied des Deutschen Theaters. Hier arbeitete er u.a. mit den Regisseuren Dušan David Parizek, Robert Schuster, Viktor Bodó und Barbara Frey zusammen.