Beim 13. Nachgespräch zu „Terror“ am 4. Mai 2017 saßen auf dem Podium: die Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär (CSU) und der Intendant des Deutschen Theaters, Ulrich Khuon. Moderiert wurde das Gespräch von Stefan Reinecke von der taz. Das Abstimmungsergebnis nach der Vorstellung an diesem Abend: 270 Zuschauer stimmten für unschuldig, 210 für schuldig.