Aus 125 eingsandten Stücken wählte Jury-Sprecherin Anke Dürr, Kulturjournalistin beim SPIEGEL, etwa 20 aus und legte sie ihren Jury-Kollegen, der Schauspielerin Annette Paulmann und dem Filmemacher Jan-Ole Gerster vor. Zu dritt entschieden sie dann über die drei Stücke, die bei den Autorentheatertagen 2017 ihre Uraufführung erleben werden. Bei „Früh-Stücke“ am 23. April beschrieb Anke Dürr im Gespräch mit DT-Dramaturg John von Düffel, womit sich die eingesandten Stücke auseinandersetzten und welche Diskussionen bei der Endauswahl geführt wurden.