Briefe wechselten in den Jahren 1980 bis 2010 zwischen Bissau in West-Afrika und Erfurt. Eine Frau aus der DDR war ihrem Mann in seine Heimat gefolgt und berichtete der Mutter von ihrem Leben in dem fremden Land. 35 Jahre später heftet sich die Nichte an die Spuren dieser Frau, die kurz zuvor nach einem tragischen Unfall gestorben war. In ihrer Inszenierung „Between The Lines - Briefe aus Bissau“ verknüpft das Regie-Duo Auftrag: Lorey Familiengeschichten aus vier Jahrzehnten mit politischen Entwicklungen in zwei höchst unterschiedlichen Ländern. Mit dabei: die Schauspielerin Natali Seelig, die hier von den Proben an diesem Multi-Media-Abend berichtet.