Gastspiel Center of Contemporary Art DAKH, Ukraine | Frankreich

Danse Macabre

Ein Projekt von Vlad Troitskyi mit den Dakh Daughters und Tetiana Troitska (DAKH Theatre, Kyjiw) in Zusammenarbeit mit Le Préau CDN de Normandie-Vire, Frankreich
Regie / Konzept Vlad Troitskyi, Dakh Daughters, Tetiana Troitska
Sounddesign Arthur De Bary, Simon Auffret
Lichtdesign / Übertitel Astkhik Hryhorian
Übersetzung in Deutsche Irina Bondas
Übersetzung in Englische Ganna Leliv
Bühnenmeister / Requisite Anton Ocheretianyi, Simon Fouché
Produktion Sébastien Juilliard
Kurator Andrii Palantyi
Technische Leitung Alexandre De Monte
Berlin-Premiere
12. März 2023
Deutsches Theater
Mit Unterstützung von Le Préau CDN de Normandie-Vire und Unterstützung des französischen Kulturministeriums/DRAC Normandie, la Fonderie au Mans und dem Dakh Theatre, Kyjiw, Ukraine. Eine Koproduktion mit l’Odéon-Théâtre de l’Europe – Paris, Théâtre National de Strasbourg, Le Théâtre de Vidy-Lausanne, Les Quinconces and L’Espal – Scène nationale du Mans mit La Fonderie au Mans und Les Théâtres de la Ville de Luxembourg


Dauer: 90 Minuten, ohne Pause

Uraufführung: Juni 2022, Théâtre de l’Odéon, Paris / Frankreich
Tetiana Troitska
Natacha CharpeThe Dakh Daughters
Natalia HalanevychThe Dakh Daughters
Ruslana KhazipovaThe Dakh Daughters
Solomia MelnykThe Dakh Daughters
Anna NikitinaThe Dakh Daughters
Tetiana Troitska
Natacha Charpe, Natalia Halanevych, Ruslana Khazipova, Solomia Melnyk, Anna Nikitina
The Dakh Daughters
Festivalkuratorin Birgit Lengers über "Danse Macabre"

Außerdem im Spielplan

Mit englischen Übertiteln

Forever Yin Forever Young

Die Welt des Funny van Dannen
Regie: Tom Kühnel und Jürgen Kuttner
Kammer
19.30 - 22.10
Ausverkauft
Evtl. Restkarten an der Abendkasse