Gastspiel Schauspiel Frankfurt

Der kleine Snack

von Nele Stuhler und Jan Koslowski
Gastspiel Schauspiel Frankfurt
30. April + 1. Mai 2023
Kammerspiele
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten, keine Pause
Heidi Ecks
Anna Kubin
Lotte Schubert
Christoph Pütthoff
Mark Tumba
Die Welt
Björn Hayer, 28.12.2022
Zweifelsohne besticht die Fleischwolfironie dieses Abends. Sie panscht alle Legenden und Wahrheiten über die gesunde und korrekte Ernährung zusammen und macht daraus ein Varieté aus Tanzeinlagen, reichlich Wortwitz und Popsongs. […] Auch der Genuss, so die Botschaft dieser so kuriosen wie schlagfertigen Inszenierung, will wieder gelernt sein. Zweifelsohne besticht die Fleischwolfironie dieses Abends. Sie panscht alle Legenden und Wahrheiten über die gesunde und korrekte Ernährung zusammen und macht daraus ein Varieté aus Tanzeinlagen, reichlich Wortwitz und Popsongs. […] Auch der Genuss, so die Botschaft dieser so kuriosen wie schlagfertigen Inszenierung, will wieder gelernt sein.
Deutschlandfunk Kultur
Björn Hayer, 22.12.2022
Diese Aufführung ist durchaus Unterhaltung vom Feinsten […] Die Aussage am Ende ist, dass auch Essen ein Instrument des Kapitalismus ist, das uns immer wieder zwingt Rollen zu übernehmen. Ich glaube, dass macht dieses Regie-Duo auch aus: eine lockere, bildreiche Sprache […] voller Energie und doch immer wieder diskursiv ernstzunehmende Aussagen. Diese Aufführung ist durchaus Unterhaltung vom Feinsten […] Die Aussage am Ende ist, dass auch Essen ein Instrument des Kapitalismus ist, das uns immer wieder zwingt Rollen zu übernehmen. Ich glaube, dass macht dieses Regie-Duo auch aus: eine lockere, bildreiche Sprache […] voller Energie und doch immer wieder diskursiv ernstzunehmende Aussagen.
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Eva-Maria Magel, 24.12.2022
Vergesst "Salz auf unserer Haut": Wenn Heidi Ecks und Anna Kubin regelrecht erotisch vom fettigen Salz auf der Hand schwärmen, ob Chips oder Pommes aus dem Restaurant zum güldenen M, folgt man ihnen bereitwillig in das Evangelium des Essens nach Stuhler und Koslowski. […] Die offenbar dem zugrunde liegt, was als absurd-leichtfüßige Kochshow und Gott des Geschnetzels in zwei durchaus unterhaltsamen Stunden über die Bühne der Kammerspiele geht. […] Heraus kommt, wie bei ihrer Essen-Bakterien-Darm-Gleichung ein überbordend ausgestatteter roter Teppich […] für fünf großartige Spielerinnen und Spieler." Vergesst "Salz auf unserer Haut": Wenn Heidi Ecks und Anna Kubin regelrecht erotisch vom fettigen Salz auf der Hand schwärmen, ob Chips oder Pommes aus dem Restaurant zum güldenen M, folgt man ihnen bereitwillig in das Evangelium des Essens nach Stuhler und Koslowski. […] Die offenbar dem zugrunde liegt, was als absurd-leichtfüßige Kochshow und Gott des Geschnetzels in zwei durchaus unterhaltsamen Stunden über die Bühne der Kammerspiele geht. […] Heraus kommt, wie bei ihrer Essen-Bakterien-Darm-Gleichung ein überbordend ausgestatteter roter Teppich […] für fünf großartige Spielerinnen und Spieler."
Theater der Zeit
Shirin Sojitrawalla, 09.01.2023
Zu lachen gibt es an diesem heiteren Abend also genug. Der Schauspieler Christoph Pütthoff macht seine Sache dabei wieder sagenhaft, schnitzelt sich in extravagante Posen, während Mark Tumba ebenso sagenhaft dumme Gesichter zieht. Anna Kubin rollt dazu mit ihren "hungry eyes" und Heidi Ecks und Lotte Schubert spielen sich abwechselnd herrlich auf.«Theater der Zeit, 9. Januar 2023 Zu lachen gibt es an diesem heiteren Abend also genug. Der Schauspieler Christoph Pütthoff macht seine Sache dabei wieder sagenhaft, schnitzelt sich in extravagante Posen, während Mark Tumba ebenso sagenhaft dumme Gesichter zieht. Anna Kubin rollt dazu mit ihren "hungry eyes" und Heidi Ecks und Lotte Schubert spielen sich abwechselnd herrlich auf.«Theater der Zeit, 9. Januar 2023
Theater heute
Esther Boldt, 27.02.2023
Während ebenso Existenzielles wie Zeitgeistiges auf den Tisch kommt, laufen die Spieler:innen zu Höchstform auf: Christoph Pütthoff gibt einen grandiosen, übermütigen Kochclown, Anna Kubin eine überdrehte Gründerin und Mark Tumba den planlos-menschelnden Farian, Heidi Ecks die hochgestochene, herrlich arrogante Professorin und Lotte Schubert eine leicht angespannte Streberin, die doch nur alles richtig machen will. Während ebenso Existenzielles wie Zeitgeistiges auf den Tisch kommt, laufen die Spieler:innen zu Höchstform auf: Christoph Pütthoff gibt einen grandiosen, übermütigen Kochclown, Anna Kubin eine überdrehte Gründerin und Mark Tumba den planlos-menschelnden Farian, Heidi Ecks die hochgestochene, herrlich arrogante Professorin und Lotte Schubert eine leicht angespannte Streberin, die doch nur alles richtig machen will.

Außerdem im Spielplan

Heute89101112131415161718192021222324252627282930Juli 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
Blauer Mittwoch – alle Tickets für 12 Euro
Mit englischen Übertiteln

Forever Yin Forever Young

Die Welt des Funny van Dannen
Regie: Tom Kühnel und Jürgen Kuttner
Anschließend Nachgespräch mit der Katholischen Akademie – Saal
Kammerspiele
19.00 - 21.40
Ausverkauft
Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Blauer Mittwoch – alle Tickets für 12 Euro
Zum letzten Mal
Mit englischen Übertiteln
von Anton Tschechow in einer Fassung von Timofej Kuljabin und Roman Dolzhanskiy
Regie: Timofej Kuljabin
Deutsches Theater
19.30 - 21.55
19.00 Einführung – Saal
von Yasmina Reza
Ein Abend von und mit Helmut Mooshammer
Regie: Friederike Drews
Raum 315 – Treffpunkt Haupteingang
20.00 - 21.00
Ausverkauft
Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Bar
21.30
Ausverkauft
Evtl. Restkarten an der Abendkasse