Kleist. Geschichte einer Seele

Szenische Lesung mit Ulrich Matthes
„So tief Ulrich Matthes in Hermann Beils Textfassung in die Abgründe und Sehnsüchte Kleists hineintaucht, so wenig stellt sich je Pathos ein. Das Gefühl des ewigen Ausgeschlossenseins, die Panik vor dem Mittelmäßigen, das verzweifelte Klammern an einen „Lebensplan“ als trügerischer Fluchtweg aus dem Gefühlschaos: Matthes bringt derart viele Facetten zutage, dass die Briefe in neuem Licht erscheinen.“ Der Tagesspiegel
Ulrich Matthes

Außerdem im Spielplan

Deutsches Theater
11.00
Mit englischen Übertiteln
Deutsches Theater
19.00 - 20.10
Mit englischen Übertiteln
nach Thomas Bernhard
Inszenierung: Thom Luz
Kammerspiele
19.30 - 20.45