Heute zum 50. Mal

Terror

von Ferdinand von Schirach, Regie: Hasko Weber
Nachgespräch mit Andres Veiel und Hasko Weber, Moderation: Stefan Reinecke
Heute2324252627282930Dezember 12345678910111213141516171819202122232425262728293031Januar 12345678910111213141516171819202122232425262728293031

Offenes DT

Zwischen Ankommen und Bleiben
Biografische Gespräche zwischen Neu- und Altberliner_innen. In Kooperation mit dem Nachbarschaftsmuseum e.V. im Rahmen des Projekts "Erfahren, verstehen, gestalten – für eine
gemeinsame Zukunft in Berlin"
Weitere Informationen hier
Bar
17.00
Eintritt frei
zum 50. Mal
mit englischen Übertiteln
Nachgespräch mit Andres Veiel und Hasko Weber, Moderation: Stefan Reinecke - DT
Deutsches Theater
19.30 - 21.25
Ausverkauft
Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Ab 29. November wieder im Spieplan

An der Arche um acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub, Regie: Anne Bader
Eine Inszenierung des Jungen DT

Drei Uraufführungen bei den Autorentheatertagen 2018

Premiere 2.12., Deutsches Theater

Die Zofen     

von Jean Genet
Regie: Ivan Panteleev
Premiere 3.12., Kammerspiele

Das Missverständnis

von Albert Camus
Regie: Jürgen Kruse
Premiere 15.12., Kammerspiele

Gertrud

von Einar Schleef
Regie: Jakob Fedler
Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum

DT Freunde

Jetzt Mitglied werden!

Gespenster

Wieder im Spielplan

Am 24. November

Ismene, Schwester von

von Lot Vekemans
Regie: Stephan Kimmig
Am 27. November

münchhausen

von Armin Petras
Regie: Jan Bosse

Between the Lines. Briefe aus Bissau

Neu im Repertoire

Versetzung

von Thomas Melle, Regie: Brit Bartkowiak

Offenes DT

Das Deutsche Theater setzt sich für geflüchtete Menschen ein.


Teilen macht Freude!


Das Deutsche Theater und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in vielfältiger Weise mit den in Berlin ankommenden Geflüchteten verbunden.

Mediathek

NEWSLETTER

Einmal pro Woche Neuigkeiten aus dem DT

NEWSLETTER

Einmal pro Monat zur Veröffentlichung des Spielplans

Noch näher dran