Laudatio zur Verleihung des Hermann-Sudermann-Preises an Miroslava Svolikova