Max Claessen

Geboren 1978 in Hannover. Studierte in Erlangen Theater- und Medienwissenschaften, Literatur- und Kunstgeschichte. Erste Arbeiten am dortigen Experimentiertheater wurden zu internationalen Festivals nach Bratislava (Istropolitana) und Belgrad (Fist) eingeladen. Als Regieassistent am Thalia Theater Hamburg realisierte er viele Projekte wie u.a. 'Ein kurzer Film über die Liebe' nach K. Kieslowskis Filmreihe und 'Bakchen.Ein Spiel' nach Euripides. Seine außer Konkurrenz zum Körber Studio eingeladene Inszenierung 'I hired a Contract Killer' nach dem Film von Aki Kaurismäki war Startschuss für Arbeiten am Schauspiel Chemnitz, Theaterhaus Jena, Staatstheater Cottbus, DT Göttingen, Theater im Bauturm Köln, Landestheater Schleswig Holstein. 'Ich denke an Yu' ist seine erste Regiearbeit für das Deutsche Theater Berlin.