Hitlers Ziege und die Hämorrhoiden des Königs

Regie unter Mitarbeit des Ensembles Rosa von Praunheim
Bühne und Kostüme Johanna Pfau
Licht Kristina Jedelsky
Dramaturgie Bernd Isele
Uraufführung
2. Oktober 2020
Kammerspiele
Heiner Bomhard
Božidar Kocevski
Berliner Morgenpost
Peter Zander, 12.10.2020
Das Stück ist eine Art Hitler-Exorzismus, bei dem Praunheim auch vor kindischsten Mitteln nicht zurückscheut: ein Furzkissen, wegen der Blähungen des Vegetariers. Und ein Klosett, auf das er immer wieder muss.

[...]
"Hitlers Ziege", eins der drei Gewinnerstücke bei den Autorentheatertagen 2020, ist aber nicht nur eine ausgelassene Austreibung ewiggestrigen Gedankenguts. Mit Wehret-den-Anfängen-Gestus geht es Praunheim vor allem um den neuen nationalistischen Spuk.


Das Stück ist eine Art Hitler-Exorzismus, bei dem Praunheim auch vor kindischsten Mitteln nicht zurückscheut: ein Furzkissen, wegen der Blähungen des Vegetariers. Und ein Klosett, auf das er immer wieder muss.

[...]
"Hitlers Ziege", eins der drei Gewinnerstücke bei den Autorentheatertagen 2020, ist aber nicht nur eine ausgelassene Austreibung ewiggestrigen Gedankenguts. Mit Wehret-den-Anfängen-Gestus geht es Praunheim vor allem um den neuen nationalistischen Spuk.


Außerdem im Spielplan

Heute13141516171819202122232425262728293031September 123456789101112131415161718192021222324252627282930Oktober 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
Mit englischen Übertiteln
von Heinrich von Kleist
Regie: Anne Lenk
Deutsches Theater
20.00 - 21.30