"Hat Olympia Angst vor der eigenen Idee?"

Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Reihe 'Kultur und Sport'

Die Olympischen Spiele haben in den vergangenen Dekaden viel Ballast (Doping, Gigantismus, Korruption, Intransparente Entscheidungswege)auf sich geladen. Das hochkarätig besetzte Podium versucht Wege aus diesem Dilemma zu erkunden.

Mit: Prof. Dr. Martin Roth (Direktor Victoria and Albert Museum London), Prof. Dr. Eike Emrich (Universität des Saarlandes), Dr. Andrea Gotzmann (Nationale Anti Doping  Agentur), Sylvia Schenk (Transparency International Deutschland, Leiterin Arbeitsgruppe Sport).
Eröffnet wird die Veranstaltung durch Klaus Böger, Präsident Landessportbund Berlin, und Ulrich Khuon, Intendant Deutsches Theater.

Freitag, 29. August 2014, Beginn: 18.30 Uhr, im Deutschen Theater, Saal

Der Eintritt ist frei.

***

VERTRAUEN IN DEN AUTOR 
 Ausschreibung für die Autorentheatertage 2015

Für die Autorentheatertage 2015 sucht das Deutsche Theater Berlin wieder neue, noch nicht uraufgeführte Stücke. Nach dem 'Innehalten' der ATT 2014 steht der Neustart 2015 im Zeichen von konzeptionellen Veränderungen und Weiterentwicklungen, die dem gemeinsamen Nachdenken über Vor- und Nachteile eines Stücke-Wettbewerbs Rechnung tragen. Im Ergebnis hat sich das DT entschieden, in die Offensive zu gehen und anstelle von Werkstatt-Inszenierungen vollwertige Uraufführungen der ausgewählten Stücke auf die Bühne zu bringen, die dann ins Repertoire übernommen werden.

Zur Ausschreibung

Zum Nachlesen

***