© iheartberlin Angélique Minai-Far

Angélique Mimi (Iconic House of Prodigy)

Auf dieser Seite

Vita

Angélique Mimi, wohnhaft in Berlin, arbeitet seit 2010 als freischaffende Choreographin, Tänzerin und Lehrdozentin für Voguing und Streetdance. 
Legendary Angélique Prodigy ist seit 2014 Teil des amerikanischen Ballroom Houses Iconic Innovative House of Prodigy und war eine der Ersten, die sich in Deutschland mit Voguing und der Ballroom Szene beschäftigt hat. Die international anerkannte Performerin gewann über 30 Preise auf verschiedensten Balls in ganz Europa (z.B. Slay Bell Ball London, Rainbow Ball Paris) und USA (z.B. NYC Awards Ball, Dorian Corey Awards Ball) in ihren Kategorien Vogue Fem und Hands Performance. 2019 gewann sie als erste Deutsche einen der größten internationalen Wettkämpfe weltweit in New York (Latex Ball). 2023 wurde sie in USA mit dem Titel „Legendary“ gekürt - eine Auszeichnung für ihr langjähriges performatives Werk. Außerdem wurde sie mit ihrer Tanzgruppe Team Recycled mehrmaliger Deutscher Meister (2015, 2016, 2018) auf der Hip-Hop-International.
Neben diversen Fernsehauftritten (z.B. ECHO, ZDF Fernsehgarten, ProSieben Got to Dance, UEFA Opening) hat sie auch in Filmen (z.B. Into the beat, Streetdancer 3D, Axolotl Overkill) mitgewirkt. Sie arbeitete für das Bode-Museum und die Oper- und Tanzproduktion Flying Hänsel und Gretel (2024). Für das Deutsche Theater war sie für das Stück Ugly Duckling (2019) und Pygmalion (2024) als Choreographin tätig. 
Als Lehrdozentin arbeitete Angélique für zahlreiche Tanzprogramme und Schulen (z.B. Tanztage Intense International, Flying Steps Academy/Diploma) und gibt regelmäßig Workshops in ganz Europa. Zudem lässt sie als M.A. Psychologin und Tanz- und Bewegungstherapeutin auch psychologische Elemente mit in ihre Kunst einfließen.

Termine → Angélique Mimi (Iconic House of Prodigy)