Popsalon

Jens Balzer und Tobi Müller laden ein: Diedrich Diederichsen (Popkritiker)

  • Bar
  • DT Kontext

Auf dieser Seite

Inhalt

Die Annalen verzeichnen Diedrich Diederichsen als ersten Vorsitzenden im Pop-Kreml zwischen 1985 und 1990, da war die popmusikalische Zeitschrift Spex noch in der heute vergessenen Stadt Köln. Balzer und Müller fingen 1985 gerade erst an, die Haare schön zu haben und sich komisch zu kleiden – ganz in Schwarz und streng blond gescheitelt im einen Fall, mit Hochwasserhose und leisen Kreppschuhen im andern. Dass wir uns hier auch mit Mode und Stil beschäftigen, ist dem Einfluss Diederichsens zu verdanken, der Popmusik so radikal und früh als Kulturwissenschaft verstanden hat wie in Deutschland keiner. Auch eine Hose hat eine Haltung, eine Frisur einen Sound. Dass unser Gast Sohn eines Theaterwissenschaftlers ist, also Experte jener Kunst, die immer mit mehreren Künsten gleichzeitig arbeitet, kann niemanden erstaunen. Während Balzer bereits drei einzelne Bücher über die letzten Jahrzehnte des vergangenen Jahrhunderts schrieb, trägt das neuste von Diederichsen gleich den Titel Das 21. Jahrhundert. Ziemlich offenes Themenfeld also, offene Terrasse und Bar sowieso. 

Termine → Popsalon

Keine passenden Veranstaltungen.