© Iko Freese/DRAMA Samuel Finzi

Tagebuch eines Wahnsinnigen

VON Nikolai Gogol REGIE Hanna Rudolph
AUS dem Russischen von Kai Borowsky

  • Mobil

Auf dieser Seite

Inhalt

  • Traumwelt
  • Start Up
  • Hustle Culture
  • Samuel Finzi

Poprischtschin ist ein kleiner Beamter im Staatsdienst. Tag für Tag müht er sich in seiner grauen Existenz ab, ist unglücklich im Beruf und noch dazu hoffnungslos in die Tochter seines höchsten Chefs verliebt. Er sehnt sich nach sozialem Aufstieg, zieht sich aber angesichts der Unerreichbarkeit seiner Träume mehr und mehr, bis er der Realität gänzlich den Rücken kehrt.

Nikolai Gogol beschreibt in Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen einen Mann zwischen Aussichtslosigkeit und Selbstaufgabe. Statt die Gegebenheiten zu akzeptieren, flüchtet sich der Held in eine bis zum Größenwahn gesteigertes Omnipotenzgefühl, um seinen Minderwertigkeitskomplex zu bewältigen. Samuel Finzi spielt den Wahnsinnigen, der mit 42 Jahren eine neue Karriere startet.

 

Dauer

1 Stunde 15 Minuten, keine Pause

Premiere

14.01.2008

Besetzung und Regieteam

Termine → Tagebuch eines Wahnsinnigen

  • Sa., 22. Juni 2024

    VON Nikolai Gogol REGIE Hanna Rudolph

    Mobil

    22.06.2024

    19:30 → 20:45 Uhr