Leichter Gesang

VON Nele Stuhler REGIE FX Mayr

  • DT Bühne
  • DT ATT
  • In Zusammenarbeit mit RambaZamba Theater
  • Lange Nacht der Autor:innen

Auf dieser Seite

Inhalt

  • In Zusammenarbeit mit RambaZamba Theater

Leichter Gesang ist der Arbeitstitel eines Textes für das Theater. Zum einen. Zum anderen ist Leichter Gesang das Ergebnis eines Prozesses, in dem die Autorin Nele Stuhler seit Beginn der laufenden Spielzeit gemeinsam mit Ensemblemitgliedern des DT und des RambaZamba Theaters übers Schreiben, übers Verstehen und übers Nichtverstehen forscht. Dazu haben sich die Autorin und der Regisseur FX Mayr über die vergangenen Monate in wechselnden Gruppen mit Spieler:innen beider Häuser getroffen – zunächst mit der Frage: Was könnte Schreiben in diesem Zusammenhang bedeuten? Aus diesen Erfahrungen heraus schreibt Nele Stuhler einen Theatertext, der dem Sprechen selbst auf den Grund geht. Wie findet wer einen Zugang zu einem Text und zueinander? Durch die Tür? Verstehst du, was ich meine? Und was heißt das überhaupt: sich verstehen? Braucht es dafür eine andere Sprache? Eine leichtere? Oder eine kompliziertere? Mit der wir die Dinge um uns herum zart betasten können, um sie nicht als gegeben zu nehmen? So wie die Worte nicht gegeben sind. Ich muss sie dir erklären. Mit anderen Worten. Die wieder erklärt werden müssen. Mit anderen Worten … Und was entstünde daraus? Ein Einschwingen? Ein Gesang, der niemandem mehr gehört und deshalb allen? Gebettet in die sanften Daunen eines Himmelbetts geht ein Ensemble aus zwei Theatern der Frage nach, warum alles so ist, wie es ist.

Unterstützt wird die Zusammenarbeit der beiden Häuser vom Programm für inklusive Kunstpraxis der Bundeskulturstiftung.

Besetzung und Regieteam

Termine → Leichter Gesang

Keine passenden Veranstaltungen.